Job-Coaching

Job-Coaching

Mit den Teilnehmenden wird eine Potentialabklärung durchgeführt und ein Integrationsplan erstellt. Anschliessend wird das Bewerbungsdossier überprüft und gegebenenfalls überarbeitet. Sollte keines vorhanden sein, wird dies erstellt, inklusive Foto und Bewerbungs- Motivationsschreiben. Im Anschluss kümmert sich der Job-Coach um das Job-Matching und die Vermittlung, welche, wenn nicht als Festanstellung (auch Teillohnmodell), bestmöglich in Form eines Berufsintegrationseinsatzes erfolgt.

Umfang:

Im ersten Monat finden wöchentliche Gespräche statt. Ab dem zweiten Monat alle zwei bis drei Wochen, wobei der Teilnehmer wöchentlich zur selbständigen Stellen- / Praktikumsplatzsuche (Berufsintegrationseinsatz) am PC vorbeikommen muss. Die Suche am PC wird durch einen Praktikanten der ZHAW begleitet.

Nach der Vermittlung und während dem gesamten Zeitrahmen der Probezeit bei einer Festanstellung, einer Anstellung im Teillohnmodell oder während eines Berufsintegrationseinsatzes, führt der Job-Coach regelmässige Gespräche mit den Teilnehmenden und den externen Betrieben (potentiellen Arbeitgebern) durch, um einen möglichst reibungslosen und erfolgreichen Verlauf zu gewährleisten.

Selbstverständlich kann der Job-Coach bei Fragen oder unvorhergesehenen Problemen jederzeit kontaktiert werden.

 

Voraussetzungen:

  • Sprachkompetenz auf B1-Niveau.
  • Um ins Job-Coaching aufgenommen zu werden, werden gute Kenntnisse über das Leben und Arbeiten in der Schweiz und genügende PC-Kenntnisse vorausgesetzt. Dies wird anhand eines ausführlichen Tests überprüft. Sollte ein potentieller Teilnehmender das geforderte Wissen noch nicht haben, müsste er nachbeschult werden. Hierzu bietet das WTL den Bewerbungstraining-Kurs an (siehe oben). Dieser muss zwingend vor dem Job-Coaching erfolgen, und kann daher nicht parallel zu diesem stattfinden.

 

 

Die aktuell gültigen Tarife sind auf unserer Homepage http://www.wtl.ch/index.php/unsere-tarife publiziert.